Wir grüßen mit der Jahreslosung

 

Suche Frieden
und jage ihm nach

Psalmen 34, 15

Mitarbeitergottesdienst mit Ehrungen am 27. Januar 2019

Im Rahmen des Mitarbeitergottesdienstes am 27. Januar konnten in der Deisslinger Pauluskirche drei Mitglieder des Kirchenchores für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt werden.

Ilse Haller unterstützt den Chor seit 15 Jahren, Andreas Thomsen konnte für 20jähriges Singen geehrt werden und ein ganz besonderes Jubiläum feierte Rose Rapp. Seit 55 Jahren – seit ihrer Konfirmation – singt sie im Deisslinger evangelischen Kirchenchor.

Pfarrerin Rose Winkler und Chorsprecherin Irmgard Winz überbrachten die Glückwünsche und überreichten den Jubilaren im Namen der Kirchengemeinde einen Blumengruß.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Mitarbeiter zum Mittagessen in das Gemeindehaus eingeladen.

Krippenspiel am 4. Advent 2018

Die Kinder der Kinderkirche haben im Familiengottesdienst am 4. Advent  in der Pauluskirche das  Krippenspiel "Was ist eigentlich Myrrhe?" aufgeführt.

Darin lässt sich ein Vater von seiner Tochter Lisa dazu überreden, spontan zu einem Krippenspiel mitzugehen, weil die beiden feststellen, dass sie nicht so richtig wissen, was es mit den Engeln in der Weihnachtsgeschichte auf sich hat. Überall sieht man in der Vorweihnachtszeit Engel als stimmungsvolle oder kitschige  Dekoration, doch was genau haben sie mit der Geschichte von der Geburt des Kindes in Bethlehem zu tun?

Zu ihrer Überraschung werden Lisa und ihr Vater in dem Spiel, das sie eigentlich nur anschauen wollten, als Schauspieler benötigt und spielen mit. Dabei erfahren sie nicht nur, was die Engel mit Weihnachten zu tun haben, sondern werden auch neugierig auf die Weihnachtsgeschichte, wie sie in der Bibel steht. Ihre  Neugier ist nun geweckt und was es mit der Myrrhe auf sich hat, wird im Anschluss auch  geklärt.

Die Kinder und Mitarbeiter der Kinderkirche wurden von den zahlreichen Gottesdienstbesuchern mit großen Beifall bedacht.

Adventskonzert am 16.12.2018

Bild: Siegfried Reinhardt

Beim diesjährigen Adventskonzert hat unser Chor unter der Leitung von Elisabeth Vöhringer Weihnachtslieder in englischer Sprache sogenannte "Christmas Carols"  wie "Joy to the World", "Hark! The Herald Angels Sing" und "Noël, Christ ist geboren" vorgetragen. Gemeinsam mit den Konzertbesuchern wurde das Lied das Lied "O komm, o komm, du Morgenstern" (o come, o come, Emanuel) gesungen.

Annika Dautel begleitete den Kirchenchor, spielte aber auch ein Solo aus Johann Sebastian Bachs Werk "Nun komm der Heiden Heiland".

Mit dem gemeinsamen Lied "Macht hoch die Tür die Tor macht weit" ging ein beeindruckendes Konzert zu ende.

Erntedank 2018

Der Erntedankaltar wurde in diesem Jahr von Anne-Rose und Andrea von Au liebevoll aufgebaut und gestaltet. Vielen Dank!

Die Erntedankgaben wurden gegen eine Spende an die Gottesdienstbesucher abgegeben.

Der Erlös kommt den Rohingya über die Diakonie-Flüchtlingshilfe zugute. Das Volk der Rohingya wurde im Sommer 2017 aus seiner Heimat Myanmar vertrieben und lebt seither in einem der größten Flüchtlingslager der Welt.

Von Herzen bedanken wir uns für alle Gaben und für die Geldspenden.

Nach dem Gottesdienst wurde zum Mittagstisch in unser Gemeindehaus eingeladen. Kirchengemeinderat Christian Stief hat ein leckeres Mittagessen mit Linsen, Saiten und Spätzle vorbereitet. Auch ihm ein herzliches Dankeschön.

Verabschiedung von Organist Markus Schmid

Im Erntedankgottesdienst wurde unser Organist Markus Schmid nach zweieinhalb Jahren verabschiedet. Er hat sein Studium in Trossingen abgeschlossen und studiert nun in Konstanz weiter. Der gewählte Vorsitzende unseres Kirchengemeinderates , Herr Dautel und Pfarrerin Winkler haben sich bei ihm für seinen Dienst bedankt und ihm für seinen weiteren Lebensweg Gottes Segen gewünscht. In Erinnerung bleiben werden uns seine virtuosen und phantasievollen Vor- und Nachspiele.

Als kleines Geschenk bekam er eine Nasenflöte und einen originellen Flaschenöffner.

Die evangelischen Kirchengemeinden im Distrikt Rottweil feiern Gottesdienst im Grünen an Pfingstmontag 2018

Die evangelischen Kirchengemeinden Deißlingen, Flözlingen und Rottweil feierten am Pfingstmontag auch in diesem Jahr einen gemeinsamen Familiengottesdienst im Grünen. Wie schon seit vielen Jahren waren die Gottesdienstbesucher in den Buchwald nach Lauffen auf die Waldwiese beim ehemaligen Piratenschiff eingeladen.
Der Gottesdienst wurde von Pfarrerin Annegret Künstel aus Rottweil gehalten. Sie bezog die Kinder in die Predigt ein. Diese stellten die Jünger Jesu dar, die sich zum Fest in Jerusalem versammelt hatten. Als der Wind vom Himmel brauste waren sie zunächst in Angst und Schrecken versetzt. Als sie jedoch erlebten, wie sie mit dem heiligen Geist erfüllt wurden, kam Jubel und eine große Freude bei ihnen auf und sie konnten das Fest fröhlich feiern. Die Kinder verteilten dann bunte Luftballons an die Gottesdienstbesucher, damit entstand ein schönes Bild davon, wie die Kirche mit dem Wind des heiligen Geistes erfüllt wurde.
Der Posaunenchor Rottweil unter der Leitung von Bastian Greschek gestaltete den Gottesdienst mit. Die Kirchengemeinde Deißlingen bot Anschluss an den Gottesdienst eine Bewirtung mit Grillwurst und Getränken, so dass die Besucher bei warmen Temperaturen noch verweilen und sich stärken konnten.

Gottesdienst an Himmelfahrt am 10. Mai 2018

An Christi Himmelfahrt feierten wir trotz kühlem und regerischem Wetter einen Gottesdienst im Freien unter dem Vordach Sporthalle in Lauffen. Der Posaunenchor Rottweil bereicherte wie auch in den vergangenen Jahren den Gottesdienst.

Konfirmation 2018

Bild S. Reinhardt

Im Festgottesdienst am 06. Mai wurden Emilie Acker, Leon Keller, Vanessa Looser, Caroline Mehler und Eric Merkle konfirmiert.
Als Thema für ihre Konfirmation hatten die fünf Konfirmanden "Schätze des Glaubens" gewählt.
Den Festgottesdienst umrahmten Tatjana Mitsche und Jürgen Koringer mit Gesang und Gitarrenmusik.

Visitation 2018

Liebe Mitchristen,

in diesem Jahr wird in unserem Distrikt, das heißt in den Gemeinden Rottweil, Flözlingen-Zimmern und in unserer Deißlinger Gemeinde eine Visitation durchgeführt.

Visitationen, also geschwisterliche Besuche in den Gemeinden, gibt es seit Beginn der Kirche.

Bereits der Apostel Paulus hat sich zusammen mit Barnabas aufgemacht, um den christlichen Gemeinden einen Besuch abzustatten und zu schauen, wie es den Brüdern und Schwestern im Glauben geht. In diesem Sinne verstehen wir die Besuche unseres Dekans, Herrn Sebastian Berghaus und unserer Schuldekanin, Frau Amrei Steinfort und erhoffen uns neue Impulse für die Arbeit in der Gemeinde und im Distrikt.

Der eigentlichen Visitation geht ein Distriktsforum voraus, das am

15. Juni mit allen 3 Gemeinden in unserer Deißlinger Mehrzweckhalle bei der Aubert-Schule stattfindet.

Da in unserer Kirchengemeinde seit längerer Zeit keine Visitation mehr durchgeführt wurde, gibt es für uns zusätzlich ein Deißlinger Gemeindeforum. Das ist eine große Chance für uns, um auf der einen Seite Bilanz zu ziehen und auf der anderen Seite neue Schritte in die Zukunft zu überlegen. Wir freuen uns, dass unser Bürgermeister, Herr Ralf Ulbrich, seine Teilnahme bereits zugesagt hat.

Dieses findet am Freitag, den 13. April um 19.00 Uhr in unserem Gemeindehaus statt.

Dazu sind alle Mitchristen herzlich eingeladen und willkommen.

Es folgen eine KGR-Klausur, der Gemeindeleitungsbericht, im Herbst verschiedene Visitationsgespräche, eine KGR-Sitzung mit unserem Dekan am 6. November und ein gemeinsamer Distriktsgottesdienst am 2. Advent in der Predigerkirche in Rottweil.

Sie, liebe Gemeindeglieder, sind aufgerufen, sich aktiv an der Visitation zu beteiligen.

Mögen unsere Vorbereitungen und die einzelnen Veranstaltungen von Gottes gutem Geist begleitet werden, das wünsche ich mir als Pfarrerin unserer Kirchengemeinde.

Ihre

Rose Winkler

Mitarbeiterabend unserer Kirchengemeinde am 02.02.2018 mit kulinarische Weinprobe

Einen ausführlichen Text zum Mittarbeiterabend finden Sie im Gemeindebrief Frühling 2018.
(Bilder S. Rummel)

Sechs Mitglieder des Krchenchores für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt

Kirchenchor

Im Rahmen des Mitarbeitergottesdienstes am 4. Februar wurden in der Deisslinger Pauluskirche sechs Mitglieder unseres Kirchenchores für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt. Gerhard Lempp singt seit 20 Jahren im Chor, Maren Schneider und Rosi Züfle wurden für 25-jähriges aktives Singen mit einer Urkunde des Verbandes Evangelische Kirchenmusik in Württemberg geehrt. Sigrid Bauder, Margit Bächle und Irene Zepf gehören seit 35 Jahren dem Kirchenchor an. Pfarrerin Rose Winkler und Chorsprecherin Irmgard Winz dankten den Geehrten und überreichten im Namen der Kirchengemeinde einen Blumengruß.

Induktive Höranlage für Hörgeräte in unserer Kirche

Wir haben eine Neuerung in unserer Kirche eingebaut, die nicht zu sehen und auch nur für wenige zu hören ist; diejenigen aber, die sie nutzen können, hören damit so gut wie nie zuvor.

Gemeint ist die neue Induktive Höranlage für Hörgeräte, deren Sender unter dem Fußboden als „Ringschleife“ verlegt ist.
Sie erzeugt ein schwaches und völlig ungefährliches Magnetfeld, das von Hörgeräten mit Induktionsspule (T-Spule) aufgefangen und dann vom Hörgerät auf ohrgerechte Lautstärke gebracht wird.

Die Sprache wird hierbei von den Mikrofonen nicht nur auf die Lautsprecher übertragen, sondern zusätzlich über einen Spezialverstärker in eine im Raum verlegte Induktionsschleife, die Ringschleife, eingespeist.

Um die Induktionsschleife nutzen zu können, muss das Hörgerät über eine Induktionsspule, die sogenannte Telefonspule (T-Spule), verfügen und am Hörgerät muss die Einstellung „T“ gewählt werden.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer des Deutscher Schwerhörigenbundes e. V. entnehmen.

Zusätzlich bieten wir zwei Leihgeräte zum besseren hören an.