Wir grüßen mit der Jahreslosung

 

Ich glaube;
hilf meinem Unglauben!

Markus 9,24

Familiengottesdienst zum Erntedank 2020

In diesem besonderen Jahr haben wir das Erntedankfest im Garten unseres Gemeindehauses gefeiert.

Bereits am Sonntagmorgen, den 4. Oktober begrüßte uns um 8.00 Uhr ein schöner Regenbogen und stimmte uns auf das Dankfest ein.

Im Garten erwartete uns ein mit viel Liebe und Fantasie geschmückter Erntedankaltar.

Anne-Rose von Au und ihre Tochter Andrea hatte diesen aufgebaut und wunderbar geschmückt.

Der Posaunenchor Rottweil unter der Leitung von Benedikt Dietrich eröffnete den Gottesdienst musikalisch und gestaltete diesen mit. In ihrer Ansprache spannte Pfarrerin Rose Winkler einen weiten Bogen der Dankbarkeit von den Früchten des Feldes und des Lebens über den Sonnengesang des Franz von Assisi bis zu 30 Jahren vereintes Deutschland.

Im Gottesdienst wurde Frau Monika Brunner zu ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum als Mesnerin und Hausmeisterin geehrt.

Kurz vorgestellt wurden auch die Konfirmanden des neuen Jahrgangs 2020/2021

Nach dem Gottesdienst wurde für die Neukonfirmierten ein Baum gepflanzt. Die Pflanzaktion hatten Herr Drauz und Herr Dautel vorbereitet.

Erntedank 2020- ein gelungenes Dank- und Glaubensfest fest in einer außergewöhnlichen Zeit.

Konfirmation 2020

Am 26. September 2020 feierten sechs Jugendliche ihre Konfirmation in der Kirche St. Laurentius in Deißlingen die uns freundlicherweise von der katholischen Kirchengemeinde zu Verfügung gestellt wurde. Die Pauluskirche war aufgrund der Corona-Auflagen hierfür zu kein.

Konfirmiert wurden:
Jana Groß, Angelina Keller, David Maier, Celina Martin, Helena Schwarz und Louisa Zepf.

Der Festgottesdienst stand unter dem Thema: Wachsen wie ein Baum.
Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst vom Gospel-Chor "VoxTuselinga" unter der Leitung von Jonas Menrath sowie Markus Schmid (Orgel), Elisabeth Vöhringer (Cello) und Stephanie Dietrich (Gesang).

Wachsen wie ein Baum: Beim Erntedankgottesdienst am 4. Oktober wird im Gemeindehausgarten unter Mithilfe der Konfirmanden ein Baum gepflanzt.

Kinderferienprogramm - Dorfrallye

Auch dieses Jahr hat die evangelische Kirchengemeinde im Rahmen des Kinderferienprogramms der Gemeinde Deißlingen wieder eine Dorfrallye angeboten. Am Samstag, dem 5.9., trafen sich knapp 20 Kinder hinter dem Gemeindehaus Badschule. Nach einer kurzen Andacht von Christian Stief ging es in vier Kleingruppen auf Tour durch Deißlingen, elf Botschaften mussten gesucht und zahlreiche Aufgaben bearbeitet werden. Stationen waren unter anderem die Pauluskirche, die kath. Kirche St. Laurentius, die mittlere Mühle, der Spielplatz beim Kindergarten Fritz-Kiehn-Str. und das Wegkreuz beim Buchwald. Als verdienten Lohn gab es nach der Rallye bei herrlichem Wetter noch eine Grillwurst mit Wecken im Badschulgarten. Auch dieses Jahr hatten die Kinder wieder großen Spaß an der Erkundung ihres Heimatortes, einige Kinder waren auch schon zum zweiten bzw. dritten Mal mit dabei.

Kanutag für Anfänger

Den letzten Ferientag konnten Schülerinnen und Schüler aus Deißlingen im Rahmen des Ferienprogramms bei herrlichem Wetter auf dem Wasser genießen:
Das Ev. Jugendwerk im Kirchendistrikt Rottweil führte einen „Kanutag für Anfänger“ durch. Nach Theorie und praktischen Übungen, wurde der Riedsee erkundet: Barsche waren zu sehen und Libellen, Seerosen und eine wunderschöne Algenwelt. „Die neuen Boote, welche dank der Unterstützung durch die Bürgerstiftung Rottweil angeschafft werden konnten, sind ein absolutes Highlight.“ Jugendreferentin Yvonne Skerhut und Jugendmitarbeiter Thomas Müller sind begeistert. „Wow! Das hat Spaß gemacht!“, lautet auch das Tagesresümee der Teilnehmenden. Nächstes Jahr soll es wieder solch ein Angebot geben.

Mitarbeitergottesdienst am 19.01.2020

von links: Rita und Bernhard Hengstler, Mathias Dobler, Thomas Sülzle, Thomas Dautel, Andreas Spiegelhalder, Rolf Drauz, Christian Stief, Irmgard Winz, Marion Hundhausen, Charlotte Mozaffari-Jovein, Heidrun Hengstler, Margit Bächle, Pfarrerin Rose Winkler Bild: Scharzwälder Bote

Irmgard Winz wird mit der Johannes Brenz Medaille ausgezeichnet. Bild: Schwarzwälder Bote

Unsere neu gewählten Kirchengemeinderäte:
Margit Bächle, Thomas Dautel, Mathias Dobler, Rolf Drauz, Hei­drun Hengstler, Charlotte Mozaffari-Jovein, Andreas Spiegelhalder und Thomas Sülzle
wurden im Mittarbeitergottesdienst am 19.01.2020 von Pfarrerin Rose Winkler in ihr Amt für 6 Jahre verpflichtet.

Nicht mehr kandidiert haben und wurden aus dem Kirchengemeinderat verabschiedet:
Irmgard Winz nach drei Wahlperioden (18 Jahren) und Christian Stief nach einer Wahlperiode (6 Jahre).

Im Gottesdienst wurde auch das neue Hausmeister-Ehepaar für das Gemeidehaus, Rita und Bernhard Hengstler, dienstverpflichtet.

Geehrt wurde Thomas Dautel wurde für 15 Jahre Singen im Kirchenchor.

Irmgard Winz wurde die Johannes-Brenz-Medaille, die höchste Auszeichnung der Landeskirche,  für langjährige engagierte ehrenamtliche Tätigkeit verliehen.
Irmgard Winz war fünf Jahre lang im Team des Kindergottesdiensts, hatte zusammen mit Günter Weist viele Jahre den Gemeindebrief erstellt, zehn Jahre lang das Kinderferienprogramm betreut, seit 2005 ist sie aktiv im ökumenischen Seniorenkreis, zehn Jahre war sie im Gemeinde- und Besucherdienst, mehr als 30 Jahre singt sie im Kirchenchor und war 18 Jahre Kirchengemeinderätin.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Mitarbeiter einem Mittagsimbiss und geselligen Beisammensein in unser Gemeindehaus eingeladen.

Krippenspiel am 4. Advent 2019

Beim diesjährigen Krippenspiel am 4. Advent wurde die evangelische Pauluskirche wieder zum stimmungsvollen Ort des Weihnachtsgeschehens. Hirten zogen aus, um das Licht, das der neugeborene Jesus ausstrahlt, weiterzugeben. So erhielten jene Menschen eine Kerze, die in dieser Nacht arbeiten mussten oder einsam waren. Doch nicht nur das Licht der Kerze brachten die Hirten, sondern sie boten auch jedem ihre Hilfe an.

So wurde dieses Krippenspiel für die 19 Kinderkirchkinder und ihre Leiter/innen zu einem großen Erfolg, der mit viel Beifall belohnt wurde.

Egli-Figuren-Ausstellung vom 6. – 27. Oktober zur Geschichte von Josef

In den Räumen der Badschule Deißlingen findet zwischen dem 6. und 27. Oktober 2019 eine Ausstellung mit biblischen Erzählfiguren statt. Dargestellt wird die Josefsgeschichte aus dem Alten Testament.
Veranstaltet wird die Ausstellung von unserer Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit Anne-Rose von Au, Barbara Gaußer, Ursula Deuschle und Ruth Storz.

Öffnungszeiten:
Sonntags: 13. Oktober, 20 Oktober und 27. Oktober jeweils von 10.30 Uhr – 12.30 Uhr und nachmittags von 15.00 Uhr – 18.00 Uhr.

Sowie bis 27. Oktober dienstags und donnerstags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

An den Nachmittagen gibt es eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen.

Besichtigungen für Kindergartengruppen, Schulklassen und sonstige Gruppen sind nach telefonischer Absprache unter 07420/483 (Ev. Pfarramt) oder 07420/1879 möglich.

Zu Bibelabenden zur Josefsgeschichte laden wir am 10. Oktober und 16.Oktober um 19.30 Uhr herzlich ein.

Distriktsgottesdienst am Pfingstmontag 2019

Pfingstmontag 2019

Bei leichtem Regen lässt es sich in Gottes freier Natur auch feiern.

Zum Distriktsgottesdienst auf der Waldlichtung beim ehemaligen Piratenschiff bei Lauffen haben sich am Pfingstmontag zahlreiche Besucherinnen und Besucher eingefunden.

Der Posaunenchor Rottweil unter der Leitung von Benedikt Dietrich hat den Gottesdienst feierlich eröffnet.

Pfarrerin Rose Winkler begrüßte die Mitfeiernden aus den Distriktsgemeinden Rottweil, Flözlingen-Zimmern und Deißlingen-Lauffen.

In ihrer Ansprache betonte sie , dass vom ersten Pfingstfest eine großartige Bewegung ausging und dass Gottes Geist bis heute die Menschen bewegen kann.

Ihrer Meinung nach ist es auch notwendig, dass Kirche immer in Bewegung bleibt.

So ist es ihrer Meinung nach dringend geboten, dass die Kirchen in unserer Zeit zu sozialpolitischen Themen Stellung beziehen.

In einer Gesprächsrunde konnten sich die Anwesenden über die Aufgabenstellung“ Wie wünsche ich mir Kirche“, Gedanken machen und austauschen.

Kirchengemeinderätin Charlotte Mozaffari Jovein aus Lauffen und Pfarrerin Rose Winkler gestalteten gemeinsam die Liturgie.

An diesem Pfingstmontag im Wald zeigte sich sogar noch für kurze Momente die Sonne. Und es blieb trocken, so dass Grillwürste (Bio - Qualität vom Heiligenhof, Familie Obergell) und Kuchen regen Absatz fanden.

Gottesdienst an Christi Himmelfahrt 2019

Himmelfahrt 2019

An Christi Himmelfahrt feierten wir bei herrlichem Wetter einen Gottesdienst im Garten unseres Gemeindehauses. Der Posaunenchor Rottweil bereicherte wie auch in den vergangenen Jahren den Gottesdienst.

Konfimation 2019

Konfirmation am 19.05.2019

Am 19. Mai 2019 wurden konfirmiert:
Marc Bretthauer aus Deißlingen
Nico Kamm aus Deißlingen
Robin Kimmi aus Lauffen
Verena Liefeld Hofgut Wildenstein
Jessica Seiferling aus Deißlingen
Jonas Wenzel aus Deißlingen

Der Gottesdienst stand unter dem Thema: Gott schenkt Freiheit.

Als Vorbild für ein Leben in Freiheit erinnerte Pfarrerin Rose Winkler an Nelson Mandela, der 27 Jahre im Gefängnis war und zum ersten Präsidenten eines demokratischen Südafrika gewählt wurde. In seiner Biografie „ Der lange Weg zur Freiheit“ formuliert er sehr eindrücklich was für ihn Freiheit bedeutet.

Die musikalische Gestaltung lag bei Organistin Annika Dautel und der Kirchenband sempre tu aus Niedereschach.

Konfimation 2019

Konfirmation am 26.05.2019

Am 26. Mai wurden konfirmiert:
Jana Koch
Tabea Landerer
Ann-Catrine Lehmann
Samuel Peter
Philip Schlecht
Tom Schneider

Die musikalische Gestaltung übernahm zusammen mit unserer Organistin Annika Dautel ein Bläserensemble, das extra für diese Konfirmation zusammengestellt wurde.
Diesem gehörten an: Annette und Barbara Fritz, Annika Dautel, Thomas Dautel, Wolfgang Dieck, Matthias Dobler und Andreas Spiegelhalder.

Pfarrerin Winkler betonte in ihrer Ansprache, dass Freiheit eine zentrale Botschaft des Glaubens ist und zitierte den Bibelvers: Wo aber der Geist Gottes ist, da ist Freiheit.

Die Konfirmandeneltern hatten bereits beim Elternabend Wünsche für ihre Kinder aufgeschrieben.
Diese waren an einem Wünschebaum angebracht und wurden  vorgelesen.

Zu den Wünschen gehören:
Zufriedenheit, Lebensfreude, nette Menschen, keine Sorgen, Frieden, Glückseligkeit, ein gutes Miteinander, Zusammenhalt, Kraft, Ausdauer, Gesundheit, Gelassenheit, Dankbarkeit und Freude.

Mitarbeitergottesdienst mit Ehrungen am 27. Januar 2019

Im Rahmen des Mitarbeitergottesdienstes am 27. Januar konnten in der Deisslinger Pauluskirche drei Mitglieder des Kirchenchores für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt werden.

Ilse Haller unterstützt den Chor seit 15 Jahren, Andreas Thomsen konnte für 20jähriges Singen geehrt werden und ein ganz besonderes Jubiläum feierte Rose Rapp. Seit 55 Jahren – seit ihrer Konfirmation – singt sie im Deisslinger evangelischen Kirchenchor.

Pfarrerin Rose Winkler und Chorsprecherin Irmgard Winz überbrachten die Glückwünsche und überreichten den Jubilaren im Namen der Kirchengemeinde einen Blumengruß.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Mitarbeiter zum Mittagessen in das Gemeindehaus eingeladen.

Induktive Höranlage für Hörgeräte in unserer Kirche

Wir haben eine Neuerung in unserer Kirche eingebaut, die nicht zu sehen und auch nur für wenige zu hören ist; diejenigen aber, die sie nutzen können, hören damit so gut wie nie zuvor.

Gemeint ist die neue Induktive Höranlage für Hörgeräte, deren Sender unter dem Fußboden als „Ringschleife“ verlegt ist.
Sie erzeugt ein schwaches und völlig ungefährliches Magnetfeld, das von Hörgeräten mit Induktionsspule (T-Spule) aufgefangen und dann vom Hörgerät auf ohrgerechte Lautstärke gebracht wird.

Die Sprache wird hierbei von den Mikrofonen nicht nur auf die Lautsprecher übertragen, sondern zusätzlich über einen Spezialverstärker in eine im Raum verlegte Induktionsschleife, die Ringschleife, eingespeist.

Um die Induktionsschleife nutzen zu können, muss das Hörgerät über eine Induktionsspule, die sogenannte Telefonspule (T-Spule), verfügen und am Hörgerät muss die Einstellung „T“ gewählt werden.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer des Deutscher Schwerhörigenbundes e. V. entnehmen.

Zusätzlich bieten wir zwei Leihgeräte zum besseren hören an.